UNI Post & Logistics - global union

Offizielle Homepage von Rolf Büttner,
Präsident der UNI Post & Logistics - global union

Dialog mit der kroatischen Regierung zur Postpolitik

Auf Einladung der kroatischen UNI- Mitgliedsorganisation Hrvatski Sindikat Poste besuchte der UNI-Präsident Post & Logistics Rolf Büttner am 17./18.08.2008 Kroatien.

Bei einem Treffen mit der kroatischen Regierung und dem Vorstand der kroatischen Post wurden Fragen der Postpolitik erörtert. Bereits am 20. Juni 2008 hatte UNI-Generalsekretär Phillip Jennings den kroatischen Ministerpräsidenten Dr. Sanader angeschrieben und gebeten, sich verstärkt für die Zukunft der kroatischen Post zu engagieren.

An dem Gespräch nahmen u.a. Staatssekretär Drazen Breglec, Mateo Beusan (Mitglied des Vorstandes der kroatischen Post), Jadranka Dumbovic und Milan Jukic von der Hravatski Sindikat Poste teil.

Rolf Büttner forderte im Interesse der 12.000 Mitarbeiter die Entwicklung der kroatischen Post voranzutreiben und für die Modernisierung die notwendigen finanziellen Mittel bereitzustellen. Die Marktliberalisierung mit Blick auf einen EU- Beitritt muss mit den Sozialpartnern abgesprochen werden. Ebenso müssen die sozialen Rahmenbedingungen verabredet werden.

Die kroatische Regierung will bis 2013 die Marktliberalisierung vorantreiben. Dabei soll es keine Entlassungen geben. Postvorstand Mateo Beusan kündigt an, bis Oktober einen Restrukturierungsplan vorzulegen und den Dialog mit der Gewerkschaft abzusprechen.

Verabredet wurde zwischen den Gesprächspartnern den Dialog fortzusetzen.

Gespräch mit der kroatischen Regierung und dem Postvorstand

Rolf Büttner besucht abschließend das Logistikzentrum Zagreb und führte Gespräche mit den Postbeschäftigten am Arbeitsplatz. Dabei informierte er sich über die soziale Situation der kroatischen Postler und ihre Arbeitsbedingungen.
Diskussion und Gespräche mit Gewerkschaftsmitgliedern am Arbeitsplatz im Logistikzentrum der Post in Zagreb

Bei Mirko Hempel, Leiter des Regionalbüros der Friedrich Ebert Stiftung, informierte sich Rolf Büttner über die Arbeit in der Region. Verabredet wurde, das Thema Postpolitik in den Fokus zu nehmen und die Umstrukturierung der Post in Kroatien zu unterstützen.
Gespräch mit Mirko Hempel, Leiter des Regionalbüros der Friedrich Ebert Stiftung in Kroatien

Zum Abschluss seiner Gespräche traf Rolf Büttner mit dem Präsidium der Gewerkschaft Hrvatski Sindikat Poste zusammen. Vereinbart wurde, Anfang Dezember 2008 als gemeinsames Projekt mit der Friedrich-Ebert-Stiftung einen Workshop zur Postreform in Kroatien zu organisieren.
Arbeitsgespräch mit dem Präsidium der Gewerkschaft



Impressum   |   Druckversion
Copyright © 2018 Rolf Büttner. Alle Rechte vorbehalten und alle Angaben ohne Gewähr.
Vervielfältigung - auch auszugsweise - nur mit Genehmigung.