UNI Post & Logistics - global union

Offizielle Homepage von Rolf Büttner,
Präsident der UNI Post & Logistics - global union

3.-5. März 2008

UNI unterstützt slowakische Mitgliedsorganisation

Vom 3. – 5. März 2008 besuchte Rolf Büttner, Präsident UNI Post und Logistik die slowakische UNI-Mitgliedsorganisation OZ Spoje in Bratislawa.

Rolf Büttner informierte das Post –Komitee der OZ Spoje über die Arbeit der UNI speziell im Postsektor und informierte sich über die Arbeitsbedingungen der Postmitarbeiter in der Slowakei.

Slowakische Regierung, Staatssekretär SvantnerGemeinsam mit dem Vorsitzenden von OZ Spoje Pavel Kyman und der Präsidentin des Postkomitees der Gewerkschaft Zofia Leholska wurde Rolf Büttner von der slowakischen Regierung empfangen. Mit Staatssekretär Svantner und den leitenden Mitarteitern des Ministeriums fand eine rege Diskussion statt. Die Regierung versicherte den Gewerkschaften, dass sie die Spielräume der neuen EU-Postdienstrichtlinie voll ausschöpfen werde. So werde es eine Marktöffnung nicht vor 2013 geben. Eindringlich forderte Rolf Büttner die Regierung auf mitzuhelfen, die Löhne der Postler im Zuge der Euro-Umstellung deutlich zu erhöhen. Ein Briefträger, der bei der slowakischen Post im Durchschnitt 450,00 Euro im Monat verdient, kann davon seine Familie nicht ernähren.

Treffen mit Postchef Libor ChrastBeim Treffen mit dem Postchef Libor Chrast wurden die Meinungen über eine Finanzierung des Universaldienstes und die technologische Neuorganisation der slowakischen Post ausgetauscht. Beklagt wurde, dass die Postregulierung nicht entschieden genug gegen unfairen Wettbewerb neuer Anbieter vorgeht. Der Postchef informiert, dass Wettbewerber nur in den größeren Städten aktiv sind und u. a. mit Dumpinglöhnen arbeiten, die bis zu 30 % – 40 % unter den ohnehin schon geringen Postlöhnen liegen. Die Gesprächsteilnehmer waren sich einig, dass ein guter Universaldienst auch weiterhin angeboten werden muss. Die Finanzierung muss in einen neuen Postgesetz geregelt werden. UNI-Präsident Post- und Logistik, Rolf Büttner, bekräftigt den Wunsch, dass die Tarifverhandlungen für die Postler zügig abgeschlossen werden. Die Postler bräuchten Einkommenserhöhungen, wie sie von OZ Spoje gefordert werden.

Treffen mit Chef der Gewerkschaftsföderation KOZ, Dr. GadsikEin weiterer Meinungsaustausch fand mit dem Präsidenten der Gewerkschaftsföderation, Dr. Gadsik, statt.

Zu einer Diskussion über die Regierungspolitik traf sich Rolf Büttner mit dem gerade neu vom Parlament gewählten Chef der Postregulierungsbehörde Jan Flak (ohne Foto).

Als Ergebnis des Besuchs von UNI Post und Logistik Präsident Rolf Büttner wurde verabredet, zur bevorstehenden Postreform in der Slowakei einen Workshop zu organisieren. Mit Hilfe von UNI-Postexperten, will sich damit unsere UNI Mitgliedsorganisation OZ Spoje auf die parlamentarische Debatte zur Zukunft der Post in der Slowakei vorbereiten. UNI und die Friedrich-Ebert-Stiftung sagten ihre solidarische Unterstützung zu.



Impressum   |   Druckversion
Copyright © 2018 Rolf Büttner. Alle Rechte vorbehalten und alle Angaben ohne Gewähr.
Vervielfältigung - auch auszugsweise - nur mit Genehmigung.